Wer wir sind – Nachrichten – Abschluss des dritten FIFA Compliance-Gipfels – FIFA.com

0
1
Wer wir sind - Nachrichten - Abschluss des dritten FIFA Compliance-Gipfels - FIFA.com


  • Mehr als 150 FIFA-Mitgliedsverbände nahmen an dem fünftägigen virtuellen Gipfel teil
  • Sieben Praxissitzungen zum neuen FIFA Compliance-Handbuch
  • “Die nachhaltige und solide Entwicklung des Fussballs erfordert robuste Compliance-Mechanismen”

Im Einklang mit dem fortwährenden Engagement zur Förderung von Compliance und Good Governance im Fussball ging der dritte FIFA Compliance-Gipfel zu Ende. Nach der Eröffnungssitzung am Montag hatte es eine Reihe von Arbeitssitzungen gegeben, an denen vom 12. bis 16. Oktober über 150 Mitgliedsverbände aus allen sechs Konföderationen teilnahmen.

Der dritte FIFA Compliance-Gipfel brachte Experten und Praktiker aus den Bereichen Governance und Compliance zusammen. Die ehemalige US-Generalstaatsanwältin Loretta E. Lynch, die Leiterin des Ethikbüros der Vereinten Nationen Elia Yi Armstrong, FIFA-Präsident Gianni Infantino, FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura und der Vorsitzende der Audit- und Compliance-Kommission Tomaz Vesel hielten Grundsatzreden über bewährte Praktiken und neue Tendencies in den Bereichen Compliance und Good Governance.

Im Rahmen des Gipfels nahmen mehr als 380 Teilnehmer an praktischen Arbeitssitzungen zum ersten FIFA Compliance-Handbuch teil, das den FIFA-Mitgliedsverbänden und Konföderationen erstmals praktische Anleitungen und skalierbare Bausteine bietet, die zur Entwicklung eines maßgeschneiderten Compliance-Programms innerhalb ihrer Organisation genutzt werden können.

In seiner Rede zur Eröffnung des Gipfels Anfang der Woche hatte FIFA-Präsident Gianni Infantino die Selbstverpflichtung der FIFA zu Compliance und Good Governance unterstrichen und auf die enormen Fortschritte verwiesen, die die FIFA seit 2016 auf diesem Gebiet erzielt hat.

Die ehemalige US-Generalstaatsanwältin Loretta E. Lynch hob in ihrer Rede in der Eröffnungssitzung des Gipfels das erneuerte Engagement der FIFA für Transparenz und ethisches Verhalten sowie den Willen der Organisation zur Verbesserung der Compliance in der gesamten Fussballgemeinschaft hervor, mit dem wichtigen Ziel, den Sport zu schützen.

Sie betonte auch das Engagement der FIFA für die Entwicklung einer starken Compliance-Kultur zur Minimierung interner und externer Risiken.

FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura sagte zum Abschluss des virtuellen Gipfels:

“Der dritte FIFA Compliance-Gipfel bot eine wichtige Gelegenheit, mit unseren Mitgliedsverbänden und den Konföderationen in Kontakt zu treten, um die Notwendigkeit der Integration von Compliance in die Entscheidungsprozesse hervorzuheben”

“Die nachhaltige und solide Entwicklung des Fussballs erfordert robuste Compliance-Mechanismen. Diese Woche hat die FIFA ihren 211 Mitgliedsverbänden ein Compliance-Handbuch vorgestellt, das als Leitfaden für ethisches und integres Handeln dienen soll. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihnen, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen, nämlich den Schutz des Fussballs.”

Um die Eröffnungssitzung des dritten FIFA Compliance-Gipfels zu sehen, klicken Sie bitte hier.

Um das neue FIFA Compliance-Handbuch zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Weitere Informationen zu den Compliance-Programmen und Initiativen der FIFA finden Sie unter authorized.fifa.com.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.