eBay übernimmt den NFT-Marktplatz KnownOrigin

0
0
eBay übernimmt den NFT-Marktplatz KnownOrigin


eBay hat bekannt gegeben, dass man den NFT-Marktplatz KnownOrigin übernimmt. Im Endeffekt will man den guten Ruf von eBay mit der Technologie von KnownOrigin kombinieren, um eine neue Era von NFT-Verkäufern und -Käufern passend auszustatten.
Der Identify KnownOrigin ist dabei natürlich ein wenig ironisch, wenn man bedenkt, dass viele NFTs eher aus einer „Unknown Origin“ stammen. So stellt es ein erhebliches Downside dar, dass viele NFTs z. B. auf Bilder verweisen, zu denen diejenigen, welche das NFT erstellt haben, gar nicht die notwendigen Rechte besitzen. Das geben auch die Betreiber solche Marktplätte offen zu. Auch der Microsoft-Gründer Invoice Gates hatte zuletzt seine kritische Place gegenüber NFTs zum Ausdruck gebracht.
Dennoch haben viele Unternehmen aktuell Interesse an NFTs: Instagram will sie z. B. einbeziehen und Ubisoft hat bereits begonnen mit NFTs in Spielen zu experimentieren. Sq. Enix will es dem Konkurrenten noch gleichtun. Doch nun zurück zum Deal zwischen eBay und KnownOrigin. eBay erlaubt bereits seit 2021 den An- und Verkauf von NFTs. Da sei es laut dem Unternehmen nur logisch, sich mit der Hilfe der Experience von KnownOrigin in Zukunft noch besser aufzustellen.
Welche Summe ist hier über den Tisch gewandert? Das verschweigen eBay und Identified Origin. Die Übernahme sei aber unterzeichnet und beschlossene Sache.

In diesem Artikel sind Accomplice-Hyperlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.