Diashow: FIFA 22: Auch ein Deutscher unter den FUT Heroes

0
0
Diashow: FIFA 22: Auch ein Deutscher unter den FUT Heroes



© gettyBei FIFA 22 wird es einen neuen Helden-Kartentyp geben: die FUT Heroes. Bisher gab es bereits die Icon-Karten. Auch bei den FUT Heroes handelt es sich um Legenden. Sie haben eine ligaspezifische und nationenabgängige Chemie.© gettyZu welcher Liga sie gezählt werden, hängt von ihrem “Hero-Second” ab – ein besonderes Spiel, das Spieler XY für Verein XY absolviert hat. Einer der FUT Heroes, von denen bisher neun veröffentlicht wurden, ist Mario Gomez.© gettyMARIO GOMEZ (Gesamtstärke: 88): Sein besonderer Hero-Second battle das Tor gegen Bochum, mit dem er den VfB 2007 zum Titel schoss. Gomez wird additionally dem VfB zugeordnet. Damit wird er eine grüne Verbindung zu allen (!) deutschen oder Bundesliga-Spielern haben.© gettyTIM CAHILL (Gesamtstärke: 85): Sein Hero-Second battle der Fallrückzieher 2007 im Everton-Trikot gegen Chelsea. Cahill ist additionally mit jedem Premier-League-Spieler und jedem Australier kompatibel.© gettyJORGE CAMPOS (Gesamtstärke: 87): Der mexikanische Keeper holte 1991 mit den UNAM Pumas den Titel in der Liga BBVA MX. Als Hero-Second entschied sich EA Sports activities für das Rückspiel im Playoff-Finale gegen Membership America. Chemie: Liga BBVA MX und Mexiko.© gettyDIEGO MILITO (Gesamtstärke: 88): Wenig überraschend ist Militos Hero-Second das Champions-League-Finale 2012 gegen den FC Bayern, in dem der Argentinier beide Tore für Inter Mailand erzielte. Chemie demnach: Serie A und Argentinien.© gettyFERNANDO MORIENTES (Gesamtstärke: 89): Er erzielte über 100 Tore für Actual Madrid. Als Hero-Second pickte EA für Morientes das 1:0 im Champions-League-Finale 2000 gegen den FC Valencia heraus. Chemie: Primera Division und Spanien.© gettySAMI AL-JABER (Gesamtstärke: 86): 44 Länderspieltore erzielte der Mittelstürmer für Saudi-Arabien – er traf bei drei verschiedenen WMs. Sein Hero-Second daher: Das letzte WM-Tor gegen Tunesien bei der WM 2006. Chemie: MBS Professional League und Saudi-Arabien.© gettyROBBIE KEANE (Gesamtstärke: 86): Die Stürmerlegende absolvierte die meisten seiner Profispiele für Tottenham. Sein Hero-Second: Der Gewinn des EFL Cups 2008 (2:1 n.V. gegen Chelsea) – dem bis heute letzten Spurs-Titel. Chemie: Premier League und Irland.© gettyCLINT DEMPSEY (Gesamtstärke: 85): Nach sechs Jahren in der PL kehrte Dempsey 2013 zurück in die MLS. Für die Seattle Sounders erzielte er in 115 Spielen immerhin noch 47 Tore – darunter ein Dreierpack 2014 gegen Portland. Chemie: MLS und USA.© gettyABEDI PELE (Gesamtstärke: 89): Der Ghana-GOAT gab im ersten CL-Finale überhaupt, 1993, die Vorlage zum Siegtreffer von Basile Boli gegen Milan. Seitdem ist er eine echte Marseille-Legende, seit FIFA 22 auch FUT-Hero. Chemie: Ligue 1 und Ghana.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.