Bewerberstädte freuen sich auf wegweisende FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™

0
0
Bewerberstädte freuen sich auf wegweisende FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™



23. Sept. 2021Heute endete die erste FIFA-Inspektion der Bewerberstädte der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026™ nach Besuchen in Boston, Nashville, Atlanta, Orlando, Washington DC, Baltimore, New York/New Jersey, Philadelphia und Miami unter der Leitung von FIFA-Vizepräsident und Concacaf-Präsident Victor Montagliani.

In jeder Stadt fanden Sitzungen mit verschiedenen Interessengruppen wie Stadt- und Stadionbehörden, Fussballklubs und anderen Sportorganisationen zu wichtigen Themen wie Spielortmanagement, Infrastruktur, Nachhaltigkeit, Handel, Recht und Vermächtnis statt. Darüber hinaus wurde wichtige Infrastruktur wie Stadien, Trainingsanlagen und mögliche Standorte für das FIFA Fan Competition™ begutachtet.
”Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2026 wird in der Fussballgeschichte ein Meilenstein sein. Dessen sind sich alle Städte, die wir besucht haben, vollauf bewusst. Wir danken allen für die hervorragende Arbeit, das Engagement und den Enthusiasmus, mit dem sie nicht nur für eine fantastische Veranstaltung, sondern auch für ein Vermächtnis weit über 2026 sorgen wollen”, betonte Victor Montagliani.

“Das Echo und die Begeisterung aller Bewerberstädte sind gewaltig. Diese Inspektionsbesuche haben uns wichtige Aufschlüsse für die Wahl der besten Spielorte geliefert. Uns liegen hervorragende Kandidaturen vor, die ein enges Rennen versprechen”, erklärte Colin Smith, Turnier- und Veranstaltungsdirektor der FIFA.

Die Inspektionen der weiteren Bewerberstädte in den USA sowie in Kanada und Mexiko folgen bis Ende November, ehe die Spielorte nach einer sorgfältigen Analysis im ersten oder zweiten Quartal 2022 bestimmt werden.



Supply hyperlink

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.